Sie sind hier: Unternehmen > Druckverfahren
18.7.2019 : 8:35 : +0200

Unternehmen

Druckverfahren für unsere hochwertig bedruckten Etiketten

Für die Produktion unserer hochwertig bedruckten Etiketten stehen uns mehrere Druckverfahren zur Verfügung. Wir entscheiden auf Grund der Vorlage und des zu druckenden Motives, welches Druckverfahren zur Anwendung kommt, um die bestmögliche Qualität zu erreichen. Verlassen Sie sich auf unsere über 20jährige Erfahrung im Etikettendruck, wir beraten Sie umfassend und finden mit Ihnen zusammen die bestmögliche Lösung.

Abhängig von der Wahl des Druckverfahrens ist neben dem Motiv auch die Auflage, das Format und das zu bedruckende Material. Nur so können wir auch kostengünstig produzieren.

Unser Maschinenpark verfügt über eine Flexodruckmaschine, eine Buchdruckmaschine und eine Offsetdruckmaschine. Die Flexodruckmaschine  Mit der Buchdruckmaschine sind wir in der Lage, mit bis zu 6 Farben, auch Sonderfarben zu drucken und die Etiketten mit Lack zu veredeln. Hierbei besteht die Möglichkeit, speziell durch partiellen Lack besondere Effekte auf dem Etikett zu erzeugen. Zusätzlich verfügen die Buchdruckmaschinen über ein Wendewerk, mit dem auch die Rückseiten der Etiketten bedruckt werden können. Wenn sie Interesse an unseren Produkten haben und sich von der Qualität unserer Etiketten überzeugen wollen, fordern sie bitte unsere Präsentationsmappe mit Musteretiketten an. Die Offsetdruckmaschine verfügt über 6 Farbwerke, zusätzlich ein Lack- und Prägewerk. Etiketten in fotorealistischer Qualität können hier gedruckt werden.

Die Druckplatten für unsere Druckmaschinen werden im digitalen Laserbelichter erstellt. Der Raster ermöglicht feinste gleichmäßige Farbverläufe mit einer Farbabdeckung bis zu 2%, ohne das sogenannte Farbabrisse sichtbar werden. 

Im Einzelnen unterscheiden sich die Druckverfahren folgendermaßen voneinander:

Flexodruckverfahren

Der Flexodruck ist ein Hochdruckverfahren, bei dem der Druckstoff mit flexiblen Druckformen bedruckt wird, daher der Name Flexodruck. Bei diesem Hochdruckverfahren liegt das Druckbild höher als die nicht druckenden Bereiche. Die Druckplatten für das Flexodruckverfahren werden in unserer Firma selbst gefertigt. Wir verfügen über eine digitale Druckvorstufe, die es ermöglicht, kurzfristig auf Kundenanfragen zu reagieren und Aufträge zeitnah von der Kundenanfrage bis zum fertigen Etikett abzuarbeiten. 

Beim Flexodruck kommen dünnflüssige Farben zum Einsatz, mit denen eine hohe Flächenabdeckung erzielt werden kann. Bedruckt werden kann auf verschiedensten Materialien - von ungestrichenen Haftpapieren bis hin zu metallischen Folien in Prozessfarben nach Euroskala oder nach Pantone- und HKS-Farben. Die Maschine verfügt über 8 Farbwerke und ein Prägewerk. Rückseiten können ebenfalls bedruckt werden. Außerdem ist es mit der Flexodruckmaschine möglich, mehrlagige Etiketten zu bedrucken.  Detaillierte Informationen zu unserer neuen Flexodruckmaschine finden Sie unter der Rubrik Maschinenpark.

Buchdruckverfahren

Der Buchdruck ist der Klassiker unter den Druckverfahren. Bei diesem sogenannten Hochdruckverfahren ragen die druckenden Motivelemente über die nichtdruckenden hinaus. Durch ein Farbwerk, bestehend aus mehreren Walzen, wird die Farbe über ein Klischee (Druckform) direkt auf das Etiketten Material übertragen. Die Druckqualität steht der von offset bedruckten Etiketten kaum nach. Die Druckplatten werden von uns mittels digitalen Laserbelichter im eigenen Haus hergestellt, der feine Raster ermöglicht es, Farbverläufe ohne sogenannte Abreisser zu drucken. Wir können im Vierfarbdruck nach Euroskala oder auch mit Sonderfarben drucken. Bedruckt werden können nahezu alle Materialien. Das Buchdruckverfahren eignet sich für größere Auflagen ab ca. 20.000 Etiketten. Wenn Sie gerne ein Angebot möchten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung, am besten gleich per Email oder über unser Kontaktformular, wir nehmen unverzüglich Kontakt zu Ihnen auf.

Offsetdruckverfahren

Das Offsetdruckverfahren ist ein indirektes Flachdruckverfahren, druckende und nichtdruckende Bereiche liegen auf einer Ebene. Die Farbe wird über einen Gummituchzylinder auf das Etikettenmaterial übertragen. Speziell beim Etikettendruck kommt ein wasserloser Offsetdruck zum Einsatz. Wie sich aus der Bezeichung ergibt, wird im wasserlosen Offsetdruck auf Wasser verzichtet. Eine Silikonschicht ersetzt den Einsatz von Wasser und bewirkt die Unterscheidung zwischen druckenden und nicht druckenden Bereichen. Der Vorteil dieses wasserlosen Druckverfahrens ist der komplette Wegfall von chemischen Komponenten, zusätzlich wird ein Aufquellen des Materials verhindert, der Farbverbrauch kann so besser reguliert werden. Das Offsetdruckverfahren eignet sich für mittlere Auflagen bis ca. 20.000 Etiketten. Bedruckt werden können nahezu alle Materialen, die Druckqualität der Etiketten ist sehr hoch, bedingt durch die Möglichkeit eines feinen Druckrasters, der durch die digitale Laserbelichtung erzeugt werden kann. Besonders aufwendig gestaltete Etiketten mit Farbverläufen können in fotorealistischer Qualität wiedergegeben werden. Bedruckt werden können die Etiketten mit bis zu 6 Farben und Lack, auch ein partieller Lack auf bestimmten Bereichen des Etikettes ist möglich, wodurch besondere Effekte erzielt werden können. Wir drucken nach Euroskala oder in Sonderfarben, je nachdem, wie Ihre Etiketten angelegt sind. Lassen Sie sich von uns beraten, wir verfügen über eine mehr als 20-jährige Erfahrung im Etikettendruck. Möchten Sie sich von der Qualtität unserer Etiketten überzeugen, fordern sie bitte unsere Präsentationsmappe an mit Mustern aus unserer aktuellen Kollektion. Am besten nehmen Sie gleich per Email Kontakt zu uns auf, wir werden umgehend mit Ihnen in Verbindung treten.