Sie sind hier: Produkte > Klebereigenschaften
18.7.2019 : 9:43 : +0200

Klebereigenschaften

Die Klebeeigenschaften von Etiketten beziehen sich auf die Verbindung des Etikettenklebers mit der Oberfläche des Werkstoffes, auf dem sich das Etikett befindet. Diese Fähigkeit, eine Verbindung des Klebers mit der Oberfläche einzugehen, wird auch Adhäsion genannt.

Fakturen beeinflussen die Klebeeigenschaften und somit die optimale Haftung des Etikettenmaterials auf dem Untergrund.

Diese Faktoren sind in erster Linie

  • Oberflächenbeschaffenheit des Werkstoffes, auf dem sich das Etikett befindet und die
  • Kriechfähigkeit des Etikettenklebers

Oberflächenbeschaffenheit des Werkstoffes

Eine Oberfläche ist mikroskopisch betrachtet nie ganz glatt, sie besitzt eine gewisse Rauheit und setzt sich zusammen aus unterschiedlich hohen Spitzen und Tälern. 

Abhängig von der Oberflächenbeschaffenheit des Werkstoffes sollte ein Kleber ausgewählt werden, der gut auf der entsprechenden Oberfläche haftet.

Anfangs- und Endhaftung

Etikettenkleber werden neben ihrer eigentlichen Klebefähigkeit unterschieden nach zwei wesentlichen Klebezuständen - der Anfangs- und der Endhaftung.

Die Anfangshaftung beschreibt den Zustand direkt nach dem Aufkleben des Etikettes auf den Untergrund.

Die Endhaftung ist der Zustand, der als dauerhafte endgültige Verbindung beschrieben werden kann. 

Es gibt Etikettenkleber, die eine hohe Anfangshaftung aufweisen, aber nie eine starke Endhaftung erreichen, weil Material und Kleber nicht optimal aufeinander abgestimmt sind. Deshalb ist es notwendig, das der Kleber und das Material optimal aufeinander abgestimmt sind. 

Arten von Etikettenklebern

Grundsätzlich kann man unterscheiden zwischen 2 Arten von Etikettenklebern,
Etikettenkleber auf Acrylbasis und Etikettenkleber auf Kautschukbasis.

Mehr Informationen zu den Klebearten finden Sie unter der Rubrik "Klebstoffe".

Etiketten mit einer hohen Endhaftung

Acrylkleber zählen zur Familie der thermoplastischen Kleber. Erst nach einer gewissen Aushärtezeit erreichen diese Kleber ihre endgültige Klebekraft. Im Gegensatz dazu besitzen Kautschukkleber eine relativ hohe Anfangshaftung, erreichen aber auf glatten Oberflächen nie eine hohe Endhaftung. Sie werden deshalb häufig auch als wiederablösbare 

Anfangshaftung - Endhaftung
Anfangs-Endhaftung der Etiketten